Viele Patientinnen sind von der Diagnose Dysplasie bzw. PAPIIID verunsichert und wissen nicht genau, was das konkret für sie bedeutet. Da gerade die jüngeren und sexuell aktiven  Frauen im Alter von ca. 15 – 45 Jahren davon betroffen sind, tauchen viele Fragen auf: Habe ich Krebs? Muss ich operiert werden? Kann ich dann noch Kinder bekommen?

Sie sind für die Patientinnen jetzt die Vertrauensperson, die viele dieser Fragen beantworten und auch einige Ängste nehmen kann. Darunter auch die Angst vieler Patientinnen, mehrere Monate in Ungewissheit leben und abwarten zu müssen, ob es zu einer Regression der Dysplasie kommt.

Bisher war auch für Frauenärztinnen und Frauenärzte die Situation nicht eindeutig. Es war zwar möglich, Krebsvorstufen zu erkennen, aber eine zufriedenstellende Prognose oder beruhigende Nachricht über die weitere Entwicklung der Erkrankung konnte nicht erfolgen. 

Mit dem cytoactiv®-Test hat sich die Situation geändert. Eine prognostische Bewertung des PAPIIID kann nun vorgenommen werden.

Aktuelles

cytoactiv-Test: Sicher, effektiv, kostengünstig

Krankenkassen werden um 1 Millarde Euro jährlich entlastet

Weitere Informationen unter ,,Pressemitteilungen"

 

 

Go to top